Käserezepte
Kommentare 2

Eis am Stiel

Käseeis

Leute, ist das eine Hitze! Ich kann mich nicht erinnern, wann wir das letzte Mal so eine lange Schön-Wetter-Periode erlebt haben, wie in diesem Sommer. Woran ich mich aber sehr wohl erinnere, ist das Eis, das meine Mutter während der Sommerferien immer für meinen Bruder und mich gemacht hat.

Als meine Mutter mir vor kurzem erzählte, dass sie die alten Eisförmchen immer noch im Keller aufbewahrt, habe ich natürlich nicht lange gezögert und mich selbst ans Eismachen gewagt. Das folgende Rezept ist aus allen bisher versuchten Varianten mein Favorit.

 Zutaten (für sechs Portionen)

200 g Aprikosen

20 g Zucker

1 EL Wasser

80 g griechischen Joghurt

50 g Frischkäse

2 EL Vollmilch

40 g Puderzucker

Sechs Eisförmchen und Stiele

Zubereitung

Aprikosen entkernen und vierteln. Mit Zucker und Wasser in einem Topf für fünf Minuten köcheln lassen. Anschließend fein pürieren und durch ein Sieb pressen.

Die restlichen Zutaten zusammen in einer Schüssel vermischen und unter die Aprikosenmasse heben. In Eisförmchen oder leere Joghurtbecher füllen und für eine Stunden tiefkühlen.

Nach einer Stunde Holzstiele – ich habe übriggebliebene Holzgabeln von unserer letzten Party genommen – oder Teelöffel in die Eisbecher stecken und weitere zwei Stunden gefrieren lassen. Fertig ist die selbstgemachte Erfrischung!

2 Kommentare

  1. Pingback: Warum ich Käse nicht einfriere - Käsewissen auf Laib & Käse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.