Alle Artikel in: Käsebücher & Magazine

Europäische Esskultur Titel

Europäische Esskultur

Der Inhalt: Für meinen Guide über Käse aus Nordrhein-Westfalen habe ich in den letzten Monaten viel über die Geschichte der Ernährung recherchiert. Das Werk „Europäische Esskultur: Geschichte der Ernährung von der Steinzeit bis heute“ von Gunther Hirschfelder hat mir dabei so viel geholfen, dass ich es heute auch auf Laib & Käse vorstellen möchte.

Cover Milk. Made

Milk. Made.

Der Inhalt: Wilde Natur, wundersame Tiere – Tasmanien ist seit langer Zeit ein Sehnsuchtsziel von mir. Schon bevor mir klar war, dass der südlichste Bundesstaat Australiens auch käsemäßig ein spannendes Ziel ist, träumte ich von einer Reise auf die Insel. Mit seinem Buch „Milk. Made.“ hat mir der tasmanische Autor Nick Haddow gleich zehn weitere Gründe gegeben, an diesem Wunsch festzuhalten.

Titel Chäswandern

Chäswandern

Der Inhalt: „Dies ist kein gewöhnliches Wanderbuch“, heißt es zu Beginn jenes Reiseführers, den ich immer lese, wenn mich das Fernweh packt. „Chäswandern“ wirkt auf mich wie eine kleine Reise, selbst wenn ich die von Tina Balmer beschriebenen 35 Wanderungen zu handwerklich arbeitenden Käseproduzenten in der Schweiz nur in Gedanken machen kann.

Will Write for Food

Der Inhalt: Als ich letztes Jahr angefangen habe, mehr über Essen und Genuss zu schreiben, habe ich lange nach einem passenden Lehrbuch gesucht. Eine Empfehlung von Käsebloggerin und Food-Journalistin Tenaya Darlington brachte mich schließlich auf „Will Write for Food“ von Dianne Jacob. Das Standardwerk für Food-Journalisten führt in lockerem Ton einmal durch alle Genres der genussorientierten Berichterstattung. Mich persönlich hat natürlich vor allem das Kapitel über Food-Blogging interessiert. Aber auch Schreiberlinge von Kochbüchern und Memoiren werden in dem 368-seitigen Buch fündig.

Buchtitel Französischer Käse

Französischer Käse

Der Inhalt: Der Titel lässt keinen Zweifel: In diesem Buch dreht sich alles um französischen Käse. Herzstück des kulinarischen Führers von Kazuko Masui sind rund 350 lexikalisch aufbereitete Käseporträts, die das Buch in unserem Haushalt zu einem beliebten Nachschlagewerk machen. Egal, ob Tommes oder Murol – bisher habe ich noch jeden Käse, den ich bei Chez Jean-Luc auf dem Carlsplatz erstanden habe, in „Französcher Käse“ wiedergefunden.

Culture Magazin

culture

Der Inhalt: Ob Schach, Tischtennis oder Spargel – in Deutschland gibt es für fast jede Nische das passende Magazin. Wer nach einem Titel über handgemachten Käse sucht, wird in den hiesigen Zeitschriftenläden aber leider nicht fündig werden.